Der Wildpark like

Der WildPark Schloss Tambach in Zeichen von Corona

Um lange Schlagen an der Kasse an den Sonn- und Feiertagen zu umgehen, können Sie Tickets über unseren Onlineshop erwerben.
Zu unserem Shop gelangen Sie hier.
Bei den Eintrittskarten müssen Sie sich nicht auf einen Tag festlegen und gelten für 2020.

Wir freuen uns sehr, Besucher wieder begrüßen zu dürfen und bitten um Verständnis für die durch Covid-19 verursachten Regeln.
1. Da unser Park mit 50 ha sehr groß ist, gibt es bei uns keine Begrenzung der Besucherzahlen.
2. Sie müssen keine Onlinetickets kaufen, sondern können diese ganz regulär an unserer Kasse erwerben.


Aufgrund von Corona haben wir unseren Veranstaltungsplan noch einmal überarbeitet und verändert. Der Ursprüngliche bzw. Alte ist ungültig.


Corona-Regeln ab 22. Juni 2020:

1. Maskenpflicht für alle Besucher besteht im Ein- und Ausgangsbereich sowie bei allen regelmäßigen Fütterungen, an der Eistheke, im Toilettenbereich und im gesamten Biergartenbereich, mit Ausnahme an den Tischen .
Im Park selbst besteht keine Maskenpflicht.

Sollten Sie keine Maske haben, können Sie diese bei uns am Eingang für 2,00 € erwerben.
Wir bitten Gruppenbildung zu vermeiden.

2. Alle Besucher bitten wir auf den Wegen zu bleiben, insbesondere im Hirschgehege nicht quer über die Wiese zu laufen.

3. Der Mindestabstand zu Dritten beträgt 1,5 m.

4. Ab dem 22. Juni 2020 finden wieder unsere regelmäßigen Fütterungen laut Veranstaltungsprogramm und Vollmondführungen statt.
Für alle Fütterungen gilt eine Personenbegrenzung von 20 Besuchern. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Teilnehmer abzählen und darauf bestehen müssen, nicht mehr Personen mitzunehmen.
Während der Führung besteht Maskenpflicht für Besucher.
Der Abstand von 1,5 m muss eingehalten werden.

5. Kindergeburtstage können wieder durchgeführt werden. Hier liegt die Personenbegrenzung bei 10 Personen. Im Biergartenbereich besteht, wie unter Ziffer 1 aufgeführt, Maskenpflicht.

6. Alle Sonderführungen können wieder gebucht werden. Auch hier besteht Maskenpflicht für die Besucher.

7. Greifvogelflugvorführungen
Greifvogelflugvorführungen finden ab dem 23.06.2020 wieder wie folgt statt:
Täglich um 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und um 15.00 Uhr
Dauer: 30 Minuten
Corona-Regeln für die Greifvogelflugvorführungen:
- Einlass ist 1/4 Stunde vor Flugvorführung
- Personenbegrenzung: max. 100 Personen
- während der Vorstellung darf der Platz nicht verlassen werden
- die Rundgänge im Greifvogelbereich bleiben während der Flugvorführung geschlossen

8. Das Streichelgehege bleibt weiterhin zu Ihrem und zum Schutz der Tiere geschlossen. 

Wir öffnen jedoch das Gehege kontrolliert für Besucher am 05. Juli, 09., 12., 26. August und 05. September von 16.00 -17.00 Uhr.
An diesen Tagen können Sie bzw. Ihre Kinder zusammen mit einem Tierpfleger in das Streichelgehege gehen.
Die Besucherzahl im Gehege ist auf 10 Personen gleichzeitig begrenzt, wir wechseln alle 10 bis 20 Minuten.


8. Veranstaltungen im Biergarten sind ab 22. Juni wieder mit 50 Personen begrenzten Rahmen zugelassen.


Was wir aufgrund von Corona nicht anbieten: 
1. Das Trampolin bleibt geschlossen


ACHTUNG: Derzeit keine Hunde im offenen Hirschgehege erlaubt!
Die ersten Kärber sind geboren! Daher dürfen leider Hunde vorübergehend bis Ende Juli zum Schutz für Kalb und Hund nicht in das offene Hirschgehege. Der übrige Park ist für Hunde an der kurzen Leine geöffnet. Schleppleinen und lange Leinen sind nicht erlaubt. Auch mit dem Hund gelangen Sie trotzdem zu Wolf und Luchs.

Aufgrund von Covid-19 mussten wir den WildPark für 8 Wochen, MItte März bis Mitte Mai, schließen. Alle Wildparks und Zoos müssen in der Hauptsaison die Gelder für den Winter (Nebensaison) mitverdienen. Dabei ist das Frühjahr eine der wichtigsten Zeiten, die uns in diesem Jahr leider fehlt.
Als privater Park, der sich nur von Eintrittsgeldern finanziert, sind wir in diesem Jahr auf Spenden und Patenschaften angewiesen.
Wir freuen uns daher, wenn Sie uns mit einer Tierpatenschaft, dem Kauf eines WildParkBechers oder eines Mal- und Erkundungsbuches unterstützen.


Tierpatenschaften

aufgrund von Corona sind wir auf Tierpatenschaften angewiesen, um Futter- und Tierarztkosten begleichen zu können.
Wir möchten Sie daher darauf aufmerksam machen, dass wir Patenschaften für unsere Tiere in diesem Jahr mehrfach vergeben.
Wir erhalten weder kommunale noch staatliche Unterstützung, außer der Soforthilfe, so dass wir daher massiv auf Patenschaften oder den Kauf unserer Produkte aus dem Onlineshop angewiesen sind.

Wir haben bereits zahlreiche Patenschaften erhalten, für die wir sehr dankbar sind. 
Üblicherweise findet im September unser Patenschaftstag statt.
Leider ist noch nicht sicher, ob wir diesen aufgrund von Corona in dieser Form durchführen können. Ob, wann und wie wir den Patenschaftstag begehen, können wir leider nicht beantworten. Wir werden uns jedoch für alle Paten etwas einfallen lassen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 

Kleine Geschenke:
Wir verkaufen online ein kleines Sortiment unserer Plüschtiere.
Ihre Bestellung senden Sie bitte per e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Der Kauf erfolgt per Vorkasse.
Preis des Plüschtieres zzgl. 4,50 € für Porto und Verpackung.

Überweisung bitte auf das Konto bei der 
Sparkasse Coburg-Lichtenfels
IBAN: DE90 7835 0000 0040 6022 60
BIC: BYLADEMM1C0B

Hase Tasse neu  Hase Tasse alt  Hase Schlappohr

Hase braun (links)    14,00 €          Hase braun (links)      14,00 €        Hase grau Schlappohr      14,00 €
Hase beige (rechts)  14,00 €          Hase beige (rechts)    14,00 €        Hase beige Schlappohr    14,00 €
Tasse grün               10,00 €          Tasse weiß                10,00 € 


Frischling  Wildschweinkeiler
Frischling                    16,00 €     Wildschweinkeiler           21,00 €


Schneeeule  Schneeeule 2 neu
Schneeeule 1               17,00 €       Schneeeule 2                  17,00 €

Meerschweinchen
Meerschweinchen 2farbig und 3farbig   12,00 €

Wellensittiche
Wellensittich mit Stimme      14,00 €

Rehkitz
Rehkitz                           14,00 €

Waschbär
Waschbär                        16,00 €

Weisskopfseeadler neu
Weißkopfseeadler         22,50 €



Wolf neu
Wolf                            17,00 €



Malbuch Titel 2016 1
Erkundungsbuch         7,50 €


Preisübersicht - zzgl. Porto und Verpackung 4,50 €

Hase braun      14,00 €
Hase beige 14,00 €
Hase grau Schlappohr                   14,00 €
Hase beige Schlappohr 14,00 €
Frischling 16,00 €
Wildschweinkeiler 21,00 €
Schneeeule 1 17,00 €
Schneeeule 2 17,00 €
Meerschweinchen 2-farbig 12,00 €
Meerschweinchen 3-farbig 12,00 €
Wellensittich mit Stimme 14,00 €
Rehkitz 14,00 €
Waschbär 16,00 €
Weißkopfseeadler 22,50 €
Wolf 17,00 €
   
Tasse grün  10,00 €
Tasse weiß  10,00 €
Erkundungsbuch   7,50 €




Hauptsaison 2020

 

Jede Nebensaison wird dazu genutzt, die nächste Hauptsaison vorzubereiten. Wir sind damit jetzt quasi schon in Vorbereitung der Saison 2020. Was wird es Neues geben?
- neue Picknickplätze
- Gehegesanierungen
- Baumpflanzungen, Zwiebeln- und Blumenanpflanzungen 
- Ansiedeln von Bienenvölkern im WaldErlebnisPfad
- im Aufbau bis Ende Mai: Bieneninformationszentrum
- Anbringen von Fledermaushöhlen

Baumsterben im Park

Aufgrund der Trockenheit 2018 und 2019 sowie des Borkenkäfers müssen wir leider über 60 Bäume, teilweise wunderschöne alte Buchen und auch Fichten, fällen. Jeder gefällte Baum schmerzt uns. Wir sind bemüht, diese durch Neuanpflanzungen zu ersetzen. Aus diesem Grunde bereiten wir Patenschaften für Bäume vor. Bei der Baumauswahl haben wir Rücksicht genommen auf die Themen Klimawandel und Vielfältigkeit. So wird und wurde im Park gepflanzt, verschiedene Sorten von japanischen Kirschbäumen, amerikanischer Ahorn, Amberbaum, Pavlovnia, Nyssa Syvatica, Gleditsia, Zypressen, Taschentuchbaum, Lebkuchenbaum, Tanne und vieles mehr. 

Kindergeburtstag
Hier gelangen Sie zur Seite Kindergeburtstag
  
 

Verhaltensregeln, die unbedingt einzuhalten sind:

  • Leinenpflicht für Hunde (nur kurze Leine ist erlaubt / keine Schleppleine)
  • Nicht aus der Hand füttern
  • Jegliches Fremdfutter ist verboten
    Insbesondere aufgrund der jetzt drohenden afrikanischen Schweinepest und der Sterblichkeit bei Hirschen greifen wir streng durch.
  • NUR Wildparkfutter darf gefüttert werden
  • Bitte Wege nicht verlassen
  • Picknickplätze:
    Außerhalb der Picknickplätze ist Picknicken nicht erlaubt
  • Picknicken im Biergarten ist ebenfalls nicht gestattet
  • Bitte verfüttern sie keine Essensreste an die Tiere!        


Wir geben ab:

männliche Ziegen / Meerschweinchen ab Ende Juli 2019

Für mehr Informationen: Tierpflegerin Frau Seifferth, Tel.Nr. 0172-8880875

Vierhornschaf  Ziege  Meerschweinchen

Afrikanische Schweinepest

Helfen Sie, dass unsere Schweine gesund bleiben!
Die Afrikanische Schweinepest (ASP), auch African Swine Fever oder Pestis Africana Suum, ist eine Virusinfektion, die ursprünglich in Afrika beheimatet ist. Durch Verschleppung im Reiseverkehr kam es in der Vergangenheit auch in anderen Gebieten zu Ausbrüchen. In Europa kommt die Afrikanische Schweinepest derzeit vor allem in Osteuropa aber auch auf der italienischen Insel Sardinien vor.
In Deutschland ist die Erkrankung bisher noch nicht aufgetreten. Die afrikanische Schweinepest gilt als gefährliche Seuche und ist anzeigepflichtig. Die Bekämpfung nach Ausbruch erfolgt analog der klassischen Schweinepest nach der Schweinepestverordnung durch die Veterinärbehörden.

Für den Menschen und andere Haustierarten ist die Klassische Schweinepest nicht gefährlich. Selbst der Verzehr infizierten Schweinefleisches birgt kein gesundheitliches Risiko!

Das Virus wird durch direkten Tierkontakt oder über Zeckenstiche übertragen. Daneben spielen auch weitere Vektoren als Überträger eine Rolle wie verseuchte Fleischwaren, z. B. Salami oder Schinken, Brot etc. Die Inkubationszeit beträgt zwischen 2 und 14 Tage. Ein Impfstoff gegen Afrikanische Schweinepest ist nicht verfügbar und wird auch auf absehbare Zeit nicht zur Verfügung stehen!
Neben Landwirten, Tierärzten und Jägern ist hier auch die Gesamt-Bevölkerung (insbesondere Touristen) aufgerufen, das Risiko eines Eintrags zu minimieren.
Das Virus der Afrikanischen Schweinepest ist sehr widerstandsfähig und hält sich in unbehandeltem Fleisch und Fleischprodukten, Blut sowie in gepökelten oder geräucherten Waren monatelang. So sind die meisten Ausbrüche in europäischen Ländern auf Verschleppung des Virus in Speiseabfällen im weltweiten Reiseverkehr zurückzuführen.

Sollte nur ein Wildschwein von der Pest befallen sein, sind wir gezwungen alle Wildschweine im Park zu keulen. Dies wollen wir mit allen Mitteln verhindern und treffen daher besondere Vorsichtsmaßnahmen und werden verstärkt Kontrollen durchführen.
Aus diesem Grund ist es strikt untersagt, Essensabfälle gleich welcher Art, mit in den Park zu bringen und zu verfüttern!
Personen, die diese Regel in unserem Park missachten, werden sofort des Parks verwiesen und angezeigt.

 

Aktuelle Informationen
Aktuelle und neueste Informationen erfahren Sie stets auf unserer Website oder Facebook-Seite.  

Kostenlose Eintrittskarten für Kindergärten und Vereine
Wir vergeben pro Jahr nur ein gewisses Kontingent an kostenlosen Eintrittskarten..